Leistungen

Leistungen nach SBG XI

  • Hilfestellung bei der Körperpflege
  • Hilfe bei der Nahrungsaufnahme
  • Enterale Ernährung über Sonde
  • Hilfestellung beim Aufstehen und Zubettgehen
  • Mobilisation in der Wohnung
  • Begleitung bei Aktivitäten
  • Haushaltsführung z.B Kochen, Putzen, Haustierversorgung etc.

SGB V

  • Parenterale Ernährung
  • Medikamentengabe
  • Wundversorgung
  • Iniektionen subkutan und intramuskulär
  • Stomaversorgung

Entlastungsleistung§45 B nach SGB XI

  • regelt den Anspruch aller Pflegebedürftigen auf zusätzliche Betreuungs-und Entlastungsleistungen.
  • Dieser Anspruch gilt seit 01.01.2017 für alle Pflegebedürftigen mit Pflegegrad 1-5.
  • Der Entlastungsbetrag ist monatlich auf 125 Euro festgesetzt.

Verhinderungspflege

  • Macht die private Pflegeperson Urlaub oder ist sie durch Krankheit oder aus anderen Gründen vorübergehend an der Pflege gehindert, übernimmt die Pflegeversicherung die nachgewiesenen Kosten einer notwendigen Ersatzpflege für längstens 6 Wochen pro Kalenderjahr.
  • die sogenannte Verhinderungspflege besteht jedoch erst, nachdem die Pflegeperson den pflegebedürftigen Menschen mindestens 6 Monate in Ihrer häuslichen Umgebung gepflegt hat.

Beratung

  • nach 37.3 SBG XI PG 1-3 einmal im halben Jahr/ PG 4 und 5 alle 3 Monate ( Beratung, Hilfestellung, Mitteilung an die Pflegekasse)
  • Unterstützung bei Anträgen
  • Hilfsmittelberatung
  • Anleitung und Beratung von pflegenden Angehörigen